FIGUR

Anders als die Werke der Minimal Art, mit deren Strukturen Figur auf den ersten Blick verwandt ist, setzt diese neue Arbeit Peter Köllerers kein kompaktes Subjekt voraus, welches den Raum im Wechselspiel mit der Skulptur definiert und dadurch erfährt.

Figur ist ein wandelbarer Erfahrungsvorschlag, die jeweilige Konstellation der Teile nur eine von vielen Möglichkeiten. Da Figur immer auch anders sein könnte und weil in ihr das Durchsichtige der Fotografie (das Vergangene und nicht Reale), das ganze Raum-Zeitgefüge in Frage stellt, wird die Betrachtung dieser Skulptur zu einem Erlebnis, das auf ähnliche Weise irritierend ist, wie der Besuch eines Spiegelkabinetts, oder der Blick in ein Kaleidoskop.

Was etwa der schwindelerregenden Vielschichtigkeit zeitgenössischen Lebens mit seinen virtuellen Labyrinthen entspricht. 

(F. A. 2022)

FIGUR, 2022; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprints, Maße variabel
FIGUR, 2022; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprints, Maße variabel
FIGUR, 2022; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprints, Maße variabel
FIGUR, 2022; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprints, Maße variabel
FIGUR, 2022; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprints, Maße variabel
FIGUR, 2022; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprints, Maße variabel
FIGUR, 2022; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprints, Maße variabel