CODE

In CODE baut Peter Köllerer einfache Rahmen aus farbig bemalten Holzleisten, die er zuvor, zu scheinbaren Zeichen arrangiert, fotografiert hat.

Diese Leisten rahmen sich selbst ein, Bild und Bildgegenstand sind unauflöslich verschränkt, die so entstehenden Objekte sind unverwechselbare Momente aus Raum, Licht und Farbe. Weil jede Merkmalskombinationen einzigartig ist, ist auch jedes dieser Zeichen ein Einzelfall. So entsteht eine Schrift ohne Text, oder besser gesagt ein Text, der sich ständig fortschreibt, ohne je an einen spezifischen „Inhalt“ zu gelangen.

F. A. 2020

Das Bild.

Das Bild ist ein Ornamentalisches Zeichen.
Und dient den Augen zur Belehrung.
Das Bild ist ein Schmuckstück. Das Bild
dient dem Lehrer und dem Schüler. Das
Bild wirkt auf die Augen ein.

(Ernst Herbeck / © Privatstiftung – Künstler aus Gugging)

CODE, 2020; Installationsansicht Galerie Eboran

Sechs Zeilen CODE, 2021; Installationsansicht
CODE, 2021; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprint, je 30×20 cm
CODE, 2021; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprint, je 30×20 cm
CODE, 2021; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprint, je 30×20 cm
CODE, 2021; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprint, je 30×20 cm
CODE, 2021; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprint, je 30×20 cm
CODE, 2021; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprint, je 30×20 cm
CODE, 2021; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprint, je 30×20 cm
CODE, 2021; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprint, je 30×20 cm
CODE, 2020; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprint, je 30×20 cm
CODE (Text Zwei), 2020; Installationsansicht
CODE, 2020; Kiefernholz, Acrylfarbe, Pigmentprint, je 30×20 cm